Vom 18.6.2022 fällt unsere Samstagssprechstunde bis auf weiteres aus.

Terminsprechstunde
Montag-Freitag: Mo.-Fr.: 09:00 – 19:00 Uhr
Sprechzeiten
Montag-Freitag: Mo.-Fr.: 09:00 – 19:00 Uhr

Katzenmedizin

Katzen wurden lange wie kleine Hunde behandelt, sowohl hinsichtlich der Verhaltensthemen als auch der medizinischen Vorsorge und Behandlung. Dass sich Katzen aber nicht nur hinsichtlich Ihres Körperbaus, XXX

Katzen sind grundsätzlich sehr territorial, also sehr häuslich und fühlen sich ausserhalb Ihrer gewohnten Umgebung bis auch ganz wenige Ausnahmen überhaupt nicht wohl. Sie sind deswegen sehr leicht verängstigt und dann auch möglicherweise aggressiv. Wenn man die Bedürfnisse der Katzen aber gut versteht und berücksichtigt kann der Tierarztbesuch ein überraschend angenehmes Erlebnis sein. Wir gestalten den Besuch in unserer Praxis durch ein separates Wartezimmer, Zeit, Ruhe und auf Katzen abgestimmte Untersuchungsroutinen so angenehm und wenig beängstigend wie möglich.

Wir beraten Sie auch gerne bereits vorab um die wichtigsten Stolpersteine aus dem Weg zu schaffen zu den Fragen: Wie oft muss ich mit meiner Katze zum Tierarzt? Wie setze ich meine Katze in den Transportkorb? Was kann ich noch tun, damit meine Katze möglichst wenig Stress hat? Auch bieten wir Ihnen vorab Beratungen ohne Begleitung Ihres Tieres an um Sie möglichst gut vorzubereiten und den Besuch der Katze möglichst kurz zu halten.

Unser besonderes Angebot der auf Katzen abgestimmten Beratung und Organisation sowie die langjährige Erfahrung hinsichtlich der besonderen medizinischen Bedürfnissen der Samtpfoten insbesondere durch Fr. Dr. Lortz und Frau Tierärztin Lambach bedeutet für Sie und Ihren kleinen Lieblingstiger optimale Versorgung mit minimalem Stress.

Zusätzlich zum umfassenden allgemeinen Angebot unserer Praxis hinsichtlich Krankheitsprophylaxe (Check-ups, Impfungen, Parasitenprophylaxe, Kastrationen,…) bieten wir ganz besonders auf Katzen abgestimmte Leistungen wie Blutdruckmessung, Endoskopie und Zahnbehandlungen, sowie eine schonende Inhalationsnarkose an. Diese berücksichtigen die besonderen Anforderungen und speziellen Erkrankungen des Patienten Katze.

Besondere Zertifikate und Qualifizierungen:

  • Dr. J. Lortz
    ESVPS General Practitioner Certificate in Feline Practice
  • Yvonne Lambach
    Work in progress

Was sind die wichtigsten Erkrankungen?

Insbesondere Erkrankungen bei älteren Katzen (>7 Jahre) sehen wir häufig.
Diese umfassen meist Erkrankungen der Niere, der Schilddrüse, des Herzens und des Bewegungsapparates. Um diese häufigen Probleme früher zu erkennen raten wir 6-12 monatliche Check-ups an.

Top